L-Wurf

 

 

Alle Welpen haben bereits ein zukünftiges Zuhause!

 

05.04.2020

Maleah

 

Maleah

Maleah
Gleam of Light Leelya Maleah Leana
25.03. – 05. 04.2020 

Kleine Maleah

Eine Woche durftest du zusammen mit deinen fünf Geschwistern und Mama Yumi verbringen, geborgen in der Wurfkiste, kuscheln mit den Geschwistern und mit Mama, schlafen, trinken und gut an Gewicht zunehmen; schöne und sorgenfreie Tage auch für uns ………………… und dann, ein Tag, nach dem Mama eine massive Mastitis bekam und euch, kleine L’s / YuCo’s, nicht mehr säugen durfte, wurde alles anders. Zunächst hattet ihr alle Schwierigkeiten mit dem Trinken aus dem Schoppen, doch am zweiten Tag mit einem neuen, anders geformten Nuggi, klappte es dann bei euch allen wirklich gut. Auch du hast drei Mahlzeiten sehr gut und gerne genommen, aber wenige Stunden danach warst du nicht wiederzuerkennen, du warst sehr schlaff, hattest eine angestrengte Atmung und hast das Trinken verweigert. Nach einer Nacht voller Sorgen und Bangen, hast du, bevor du zusammen mit Mama Yumi den Tierarzt besuchtest, bei Mama die Püppi gesucht, gefunden und getrunken (ein Lichtblick, obwohl du das eigentlich nicht durftest). Es konnte keine Ursache gefunden werden für deine Probleme, Herz und Lunge waren in Ordnung, kein Durchfall, auch sonst nichts Besonderes zu finden = keine Diagnose. Also durftest du wieder mit Mama nach Hause kommen, bekamst Medikamente und per Spritze kleine Mengen Welpenmilch eingeflösst. Knapp 24 Stunden später hast du sogar wieder selbständig kleine Mengen aus dem Schoppen getrunken, einmal gar die ganze Menge. Du bist in der Wurfkiste herumgerobbt, hast mit deinen Geschwistern gekuschelt, bist selber ins geliebte blau-grüne Plüschdreieck gekrabbelt für ein gemütliches Nickerchen, aber am allerliebsten hattest du den Körperkontakt zu Mama Yumi. Unsere Freude war gross, dauerte aber leider nicht sehr lange, weil du wiederum angestrengter atmen musstest, die Milch verweigert hast und apathisch warst ………………… am Morgen des 05. April bis du dann ganz ruhig für immer eingeschlafen.

Kleine Maleah, nur 11 Tage alt durftest du werden, nur kurze Zeit durften wir mit dir verbringen, wir vermissen dich so sehr! Du hast deine fünf Geschwisterchen und Mama Yumi verlassen, aber wer weiss, vielleicht darfst du jetzt wieder mit deinen beiden Schwesterchen zusammen sein, die diese Welt nie erleben durften. In unseren Herzen bleibt immer ein Plätzchen für euch drei!

Bildergalerie

 

 

 

01.04.2020

Erste Lebenswoche

 

Lorik

Kuscheln, trinken, schlafen, jammern, schreien ......
Gewichte: 800 - 940g / Gewichtsdiagramm

Diese erste Lebenswoche meiner Pübelis verging wie im Flug! Am zweiten Tag hatte Yumi einen halben Tag lang massiv erbrochen, was sich dann aber glücklicherweise von alleine wieder besserte, sie bekam danach während zwei Tagen jede ihrer 5 Mahlzeiten in zwei Portionen, sodass es ca. alle 2 bis 2½ Stunden zu futtern gab – Labi-Himmel auf Erden :-) !!! Inzwischen ist Yumi aber wieder auch glücklich mit ihren 5 Mahlzeiten! Es geht ihr gut, die Bauchnarbe ist trocken und reizlos. Yümli geht nun auch sehr gerne wieder zusammen mit Sanjya auf 15 bis 30-minütige Spaziergängli.
Grossmama Sanjya hat ihre Frustration, dass sie zuerst nicht zu den Welpen durfte, auch überwunden. Yumi erlaubt ihr Dabeisein und schnuppern inzwischen problemlos, was Säneli sehr geniesst!
Und die Welpen – die kleinen YuCo’s (so hat Helene sie getauft = Yumis und Corbys Kinder) – sie wachsen und gedeihen, nehmen kräftig zu, sehen schon ganz schön pummelig aus und sind aktiv! Mamas Milchbar wird schnell gefunden und oft liegen sie angedockt zum Trinken oder auch nur zum Nuggele! Gekuschelt wird jetzt nicht nur miteinander und mit Mama, sondern sehr gerne auch mit verschiedenen «Plüschis». Favorit ist, wie bei allen letzten Welpen ebenfalls, das blau-grüne Plüschdreieck, in das man auch richtig reinkrabbeln kann! Die Öhrchen der Zwerge sehen nun schon ein wenig wie Labi-Schlappohren aus, nicht mehr wie abstehende kleine Segelchen. Gehörgänge und Äuglein sind aber noch geschlossen. Bei den Gelben haben die rosa Schnäuzchen und Pfötchen bereits die Farbe etwas gewechselt. Namoo hat einen schmalen, länglichen weissen Brustfleck und Inaara ein winziges Fleckchen hoch oben an der Brust. Vorletzte Nacht haben sie mich fast durchgehend mit lautstarkem Jammern und Schreien unterhalten :-( !! Gestern war es dann den ganzen Tag recht ruhig und ich hatte schon die Befürchtung, dass sie Kraft sammeln für die nächste Freinacht, aber ………………………… die letzte Nacht war wunderbar, sodass auch Mama Yumi und ich etliche Stunden Schlaf bekamen!

Bildergalerie

 

 

 

26.03.2020

Die Welpen sind da! Geburt und erster Lebenstag!

 

Sextett F

Geboren am 25.03.2020
Geburtsgewichte: (310) 400 - 480g

Leider verlief die Geburt unserer “Ls” wieder (wie schon vor 2 Jahren) nicht so, wie wir es uns gewünscht haben. Der erste Welpe, ein gelbes Mädchen, kam am Mittag tot zur Welt. Es war relativ klein mit 310g. Danach ging es dann leider nicht vorwärts, das zweite konnte ich im Geburtskanal fühlen, aber immer an der gleichen Stelle. Also habe ich nicht lange gewartet und wir sind mit Yumi nach Thun gefahren in die Tierklinik = Sectio :-(. Abends durften wir Yümli und ihre Babies dann heimholen! Yumi hat ihre Zwergli gleich angenommen, sie gesäubert und sie trinken lassen!!! Sie ist wirklich super‼️ Das Welpli, das im Geburtskanal steckte, war (wie vermutet) leider tot, es wäre ein schwarzes Mädchen gewesen und mit 470g um die Hälfte schwerer als das kleine Gelbe. Es hätte im Geburtskanal extrem fest gesessen und der Arzt sagte, dass Yumi es niemals normal hätte gebären können, die Entscheidung zur Sectio (und gleichzeitige Kastration, denn das möchte ich Yumi kein weiteres Mal mehr zumuten) sei die absolut richtige gewesen!!
Aber nun zu den schöneren Dingen, 6 muntere Welpen dürfen wir nun zusammen mit Yumi in den nächsten Wochen betreuen :-)! Es sind je 1 gelber und 1 schwarzer Rüde und 3 schwarze und 1 gelbe Hündin. Überraschung: Die Theorie spät decken = mehr Buben bestätigt sich hier also gar nicht! So freue ich mich nun sehr über das kleine Sextett und hoffe, dass sie alle gross und stark werden dürfen und ein wunderbares Zuhause bekommen werden‼️
Die erste Nacht verlief gut, aber ziemlich lautstark, da mindestens eines der Kleinen fast immer am Jammern war! Nun, das wird sich in den nächsten Tagen/Nächten dann hoffentlich etwas einpendeln. Yumi geht es gut, sie freut sich über noch mehr Essen :-) und nimmt ihre Mutterrolle sehr ernst, hat sogar Grossmama Sanjya verhalten angeknurrt, als diese den Welpen etwas zu nahe kam. Die Babies trinken, schlafen, krabbeln unter- und übereinander und jammern ................ alle haben bereits etwas zugenommen!
Wir sind sehr traurig, dass die beiden kleinen Hündinnen nicht mit ihren Geschwistern zusammen diese Welt entdecken dürfen, aber wir freuen uns sehr auf die kommenden sicherlich spannenden und interessanten Wochen und möchten der Tierklinik Thun ganz herzlich danken für die sehr nette und kompetente Betreuung!

Geburtsanzeige
Der jeweils mittlere Name wird von mir als Rufname verwendet!

Bildergalerie

 

 

 

21.03.2020

55. Trächtigkeitstag

 

Yumi

Eine schwere Last .........
......... muss Yumi inzwischen tragen! Alles ist für sie nun sehr beschwerlich, spazieren gehen nur noch im Schneckentempo, hinlegen und auf die Seite drehen sehr mühsam, sich kratzen oder lecken beinahe unmöglich, der dicke Bauch ist einfach immer und überall im Weg!!! Sie ist auch schon unruhiger, sucht im Garten nach geeigneten Plätzen zum Werfen und kommt dann jeweils mit “erdigen” Pfoten wieder rein! Gefressen wird aber nach wie vor mit grosser Begeisterung und nach ihrem Empfinden gibt es wohl nie wirklich genug ;-) !!!
Augenlider und Gehörgänge der Welpen sind noch geschlossen. Die letzten Tage in der Gebärmutter dienen zur stärkeren Ausprägung der Merkmale und die Zerge nehmen noch stark an Gewicht zu. Die Welpen sind schon jetzt berührungsempfindlich und geniessen es, wenn man der Hündin regelmässig den Bauch streichelt. Die Bewegungen der Welpen im Mutterleib sind deutlich erkennbar und gut zu fühlen!

Welpenbewegungen

 

 

 

12.03.2020

46. Trächtigkeitstag

 

So etwa sehen Yumis Welpchen jetzt aus!
Die Föten hängen an der Nabelschnur wie kleine Weltraumfahrer und bewegen sich
frei, jeder in seiner eigenen mit Fruchtwasser gefüllten Blase. So sind sie wunderbar
gegen Stösse geschützt. Ihr Haarkleid ist noch schütter, die endgültige Pigmentierung ist jedoch bereits zu sehen. Fertig ausgebildete kleine Welpchen! Sie werden jetzt noch tüchtig wachsen und die Lunge muss reifen.
Yumi nimmt inzwischen alles sehr gemütlich, auch beim Spaziergang, sie hat bereits ein ordentliches Bäuchlein, ein verdicktes Gesäuge, seeeehr grossen Hunger und schwebt im siebten Himmel, da sie nun drei Mahlzeiten am Tag und deutlich grössere Portionen erhält ;-) !!!

 

 

 

27.02.2020

32. Trächtigkeitstag / Ultraschalluntersuchung

 

Yumi trägt Welpen!
Man konnte im Ultraschall einige vitale “Welpchen” sehen. Eines war gerade sehr aktiv, drehte und streckte sich, man sah Körper, Kopf und vier Miniaturbeinchen! Sie sind jetzt ca. (2.5 bis) 3cm gross, werden also in den kommenden 4½ Wochen noch kräftig wachsen müssen.

Natürlich freuen wir uns riesig und hoffen also auf eine muntere und vor allem gesunde Schar kleiner Welpen ca. Ende März.

 

 

 

26./27.01.2020

Deckakte

 

Yumi / Corby

Yumi und Corby hatten ein Stelldichein, verstanden sich sehr gut
und nach gemeinsamem Spielen und sich gegenseitig auffordern erfolgten problemlose Deckakte!

Filmli

 

nach oben